Der Domainpodcast für Domainverkäufer

31. Oktober 2014 | Von | Kategorie: Domain Handel, Domain News

Informativer Podcast von Domain-Investor

Jeden Montag 30 Minuten Zeit? Dann wäre es zu empfehlen, einmal in den Podcast von Andrew Alleman hereinzuhören, denn dieser hat die neusten Neuigkeiten der Branche parat und dazu auch noch interessante Stargäste.

Egal ob Domainbesitzer, Domainverkäufer oder Domainkäufer, dieser Podcast von dem US-amerikanischen Betreiber von domainnamewire.com ist hörenswert. Andrew Allemann gibt sich aber nicht nur damit zufrieden, Neuigkeiten der vorangegangenen Woche zu übermitteln, sondern sorgt auch noch mit Gästen für Abwechslung. Gerade einmal drei Ausgaben des Podcasts gab es bisher und er konnte schon mit Gästen wie Tessa Holcomb, CEO Igloo.com Limited, Ray King, Gründer und CEO von Topleveldesigns, Rick Schwartz und Rechtsanwalt Howard Neu aufwarten. Und noch viel mehr, denn seine Gäste plaudern gerne aus dem Nähkästchen.

Von der Domain-Brokerin und Beraterin Tessa Holcomb war so zu erfahren, dass ihre Firma Domains mit einem Wert von über $35 Millionen Dollar vermitteln konnte. Ray King erzählte von dem Verkauf von SnapNames und neue Domainendungen, die er vermarkten wird, während Howard Neu bekannt gab, dass T.R.A.F.F.I.C. aus einem Zufall heraus entstanden ist.

Unterhaltsam ist der Podcast allemal und gerade für die, die auf dem Laufenden sein wollen oder müssen bestimmt die angenehmste Art, geballte Informationen in kürzester Zeit zu erhalten.

Neuland betritt Andrew Alleman mit seinem Podcast allerdings nicht, denn vor einigen Jahren gab es schon das DNW Radio, das Domain Name Wire Radio, dass einige Folgen produziert hatte.

Zwischen 2003 und 2005 war der Rechtsanwalt Bret Fausett in diesem Bereich aktiv. Er veröffentlichte einen Podcast nicht für den Domain-Handel, sondern mit Informationen über ICANN und die damaligen neuen Top Level Domains. Andere Aufgaben zwangen Bret Fausett leider dazu, seinen Podcast einzustellen, der neben aktuellen Informationen auch noch gute Musik zu bieten hatte. Einen Podcast bringt der Rechtsanwalt zwar nicht mehr heraus, doch ist er wieder aktiv am Geschehen beteiligt in Bezug auf die neuen TLDs.

Ob nun wirklich jeder, der im weitesten Sinne etwas mit Domains zu tun hat diesen Podcast hören muss, das muss jeder selbst entscheiden. Vielleicht bietet sich ja die schöne Möglichkeit mit diesen gerade einmal 30 Minuten eine sonst eher langweilige Wartezeit zu überbrücken an?

Interessant könnte der Podcast vor allen Dingen für die werden, die mit dem Handel von Domains zu tun haben. Schneller, einfacher und informativer wird man die wichtigsten Informationen nicht bekommen und schon gar nicht auf einen Blick oder in diesem Fall auf einen Hörer.

Wenn man einmal bedenkt, dass Andrew Alleman zurzeit wohl der Einzige ist, der einen Podcast zu diesem Thema betreibt, dann fällt die Entscheidung vielleicht ein wenig leichter. Offenbar dürfte Alleman auch gute Kontakte zu seinen Stärken zählen, denn schließlich wartet er nicht mit langweiligen NoNames der Branche auf, sondern mit Gästen, die mit jahrelangen Erfolgen aufwarten können und demnach wissen dürften, was sie tun. Erfolgreich sind sie auch noch auf ihren Gebieten und wieso nicht einmal einem Insider nacheifern oder sich zumindest ein wenig von der Vorgehensweise abschauen? Vermutlich dürfen wir versichert sein, dass, sofern Alleman, den Podcast weiterführen wird, er noch so einige Stargäste im Ärmel haben dürfte, die Interessantes und Informatives zu berichten haben werden. Zurzeit dreht sich alles um den Domainhandel und die neuen Top Level Domains, ein guter Zeitpunkt also, genau hinzuhören, wenn jemand aus diesem Bereich etwas zu berichten weiß und seine eigenen Erfahrungen weitergibt.  http://domainnamewire.com/category/podcasts/

 

Autor Wolfgang Wild Domainsmalltalk

Schreibe einen Kommentar