Domain Sicherheit: Domain-Inhalte echt oder gefälscht?

8. Juli 2012 | Von | Kategorie: Domain Knowhow, Domain News, Domain Sicherheit

Sollten Sie teilweise Domains nicht erreichen, oder die Vermutung haben die Domain-Inhalte der aufgerufenen Domain-URL passt nicht zu der eigentlichen Domain, könnte es daran liegen, dass Ihr Rechner mit einem Virus befallen ist, der Ihre Domain-Aufrufe verdeckt via DNS-DOMAIN-FORWARDING umleitet.

Wie ist diese Domain-DNS Umleitung zu verstehen?

Seit einigen Jahren sind bereits Viren im Umlauf, die die Hosts-Datei der Computer für alle, oder bestimmte Domain-Anfragen ändert. Dort werden illegal DNS-Domain-Einträge gesetzt, die bei Aufruf einer Domain nicht die original Domain-Inhalte zeigt, sondern per DNS zuerst auf andere Domain-Server umleitet und nach Auswertung Ihrer eingegebenen Domain-URL, Ihnen spezielle aufbereitete Domain-Ergebnisse ausliefert.

Im besten Fall sind das die original Domain-Inhalte, lediglich versetzt mit lästiger Werbung!

Doch ganz schlimm kann es kommen, wenn Sie sensible Domain-Daten z.B. an die Domain-Adresse Ihrer Bank übermitteln und diese aber über die Hosts Datei Ihres Computers auf komplett andere Domain-Ziele umgeleitet werden.

Fachleute sprechen dabei von Domain-Fishing!

Das DNS-Domain-Umleitung Problem (DNS-Changer) ist global bekannt und wird deshalb auch von vielen amtlichen Stellen, wie z.B. dem FBI in Amerika und dem Bundeskriminalamt in Deutschland bekämpft.

Aber wie erkenne ich selbst, ob eine Domain-Manipulation meines Rechners stattfindet?

Die meisten Virenschutzprogramme wie z.B. auch das für Privatanwender kostenlose Programm ANTIVIR verhindern bereits eine Domain-DNS-Änderung der Hostsdatei, aber das gilt natürlich nur für DOMAIN-HOSTS Änderungen nach dem Sie das Programm installiert haben.

Ob Ihr Rechner DOMAIN-DNS-Anfragen richtig ausführt, oder ob dieser befallen ist und auf andere DOMAIN-DNS-SEVER umgeleitet wird, können Sie z.B. auf http://www.dns-ok.de/ überprüfen.

DNS-OK.DE wird von der Deutsche Telekom AG, sowie dem Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik und dem Bundeskriminalamt zur Verfügung gestellt.

Die entsprechenden Informationsseiten des FBI erreichen Sie unter: http://www.fbi.gov/news/stories/2011/november/malware_110911

Welche Domain DNS Einträge überhaupt in der Hosts-Datei Ihres Rechners eingetragen sind, können Sie jederzeit mit einem Texteditor überprüfen. Genaue Pfade entnehmen Sie der Hilfefunktion Ihres Betriebssystems.

Weitere Informationen zur Domain Hosts Datei, finden Sie unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Hosts-Datei. Bitte bestellen Sie sichere Domains  und achten Sie darauf, dass Ihr  Computers virenfrei ist!

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar