Was man vor einer Domainloeschung wissen sollte ?!

8. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Domain Knowhow, Domain News, Domain Sicherheit

Täglich werden mehrere 1000 Domains, ohne jedigliche Probleme gelöscht.
Doch manchmal aber mit unvorhersehbaren Folgen für den Domain Altbesitzer!

Hier ein fiktives Domain Fallbeispiel:
Herr Max Mustermann aus Musterhausen*, besitzt eine Domain Homepage.

Dort hatte er sein Lebenslauf sowie Kontaktdaten veröffentlicht und berichtet in seinem Domain Blog über sein Leben. Auch pflegte Max Mustermann ein Domainforum, wo er sich mit seinen Verwandten, Freunden, Bekannten und interessierte Dritte, über die alltäglichen Dinge des Lebens austauscht.

Über die Domain Suchmaschinen wurde die Homepage auch im Internet recht gut gelistet und bei Eingabe seines Namens bei Google, kam man auch direkt auf seine Homepage.

Selbst als er arbeitslos wurde gab Herr Mustermann bei seinen Bewerbungen stets die Domain URL mit Link zu seinem Lebenslauf den vermeidlichen neuen Arbeitgebern bekannt.

Doch leider wollte es mit einem neuen Job nicht klappen.

So wurde das Geld immer knapper und Max_Mustermann konnte sich die Domain und Homepage nicht mehr leisten. Deshalb beauftragte er seinen Domainprovider die Domain bei der Domain Registry löschen zu lassen, was dieser auch wie beauftragt getan und bestätigt hat.

In der Sicherheit gewogen, dass die Domain gelöscht wurde, war Max doch sehr überrascht über einen Anruf eines Verwandten:

“ Max wir wissen zwar dass du arbeitslos bist und Geld brauchst, aber musst du nun mit Sex-Bildern und Werbung für Potenzpillen auf deiner Domain Homepage Geld verdienen !?“

Mustermann fiel aus allen Wolken, denn er war sich keiner Schuld bewusst…

Sofort rief er seine alte Domain im Internet auf und tatsächlich: Sexbilder mit Links zu einschlägigen Domain Seiten, Domain Werbung für online Casinos, Domain Empfehlungen für Potenzmittel u.s.w……

Wie konnte das passieren und was kann Max dagegen tun ? : Nun, nicht viel!

Denn mit dem Löschungsauftrag für seine Domain, hat Max alle Ansprüche an dieser Domain verloren. Eine Firma hat diese freigewordene Domain rechtmäßig registriert und bietet nun eben diese unschönen eigenen Domaininhalte an.

Sehr ärgerlich für Max-Mustermann, aber tun kann er dagegen nichts.
Denn solange der neue Domain Besitzer, keine Namensrechte verletzt und die Inhalte nicht gegen geltendes Recht verstoßen, hat Max keinerlei Einfluss und Handhabe, sich gegen die Domain Nutzung und die Domain Inhalte zu wehren.

MaxMustermann hat noch viele Anrufe bezüglich den Domaininhalten seiner alten Domain bekommen. Aber auch diese sind mit der Zeit immer weniger geworden. Spätestens als die alten Domain_Inhalte aus den Suchmaschinenergebnissen verschwunden sind und alle Bekannten über die Domainlöschung und die falschen Domaininhalte informiert waren….

Domain Mustermann Fazit:
Wer eine Domain löschen lässt, muss sich bewusst sein, dass Dritte die Domain jederzeit registrieren können um Inhalte Ihrer Wahl auf der Domain zu veröffentlichen. Chancen sich dagegen zu wehren bestehen nur, wenn die Löschung unrechtmäßig erfolgt ist, oder sich aus dem Domainnamen Namensrechte ableiten lassen.

Domain Tipp:
Jeder Domainbesitzer sollte sich deshalb gut überlegen ob er seine Domain löschen lässt und mit den o.g. Folgen leben kann. Wenn nicht und die o.g. Domain Folgen eintreffen, gibt es auf Domain Rechtsfragen spezialisierte Domainanwaelte die Ihnen sicherlich in diesem Fall behilflich sind.  Eine Übersicht über Domain-Anwälte bekommen Sie z.B. unter:http://www.domain-anwalt.de/

Autor: Wolfgang Wild
Quellen: eigene Berichtserstattung

Hinweis*
Max Mustermann aus Musterhausen ist lediglich ein fiktiv gewählter Name und Ort und es besteht keinen Zusammenhang mit vielleicht tatsächlich existierenden Personen mit diesem Namen, Ort und Internet Domain.

 

Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar