Domain Smalltalk: Mailadresse ist gleich Internet Adresse!

7. Oktober 2012 | Von | Kategorie: Domain News, Domain Smalltalk

Während die ICANN nachfrägt ob man bei den neuen Domain-Endungen auch auf den Punkt verzichten kann, geht Domainsmalltalk noch einen Schritt weiter und stellt die allgemeine Frage:

„benötigen wir überhaupt neben der Mailadresse noch eine separate Internet Adresse, um dann über eine Domain im WWW erreichbar zu sein?“

Bereits vor über 10 Jahren hatte Wolfgang Wild, der heutige Besitzer von Domainsmalltalk und CEO der Domainunion AG, die Idee: BIDOMS

Ihre Mailadresse ist auch Ihre Internetadresse„.

Wie Wolfgang Wild berichtet, war es zu diesem Zeitpunkt in allen gängigen Browsern möglich, als Internetadresse auch eine Mailadresse mit http:// davor einzugeben. Prompt wurde die in der Mailadresse angegebene Domain aufgerufen und der Teil vor dem @ Zeichen als User übergeben.

Somit konnte mit dem Usernamen aus der Mailadresse, problemlos die Domain Homepage des Users bestimmt und angezeigt werden.

Über das Internetarchive archive.org, ist die Idee aus 2001! von Wolfgang Wild, nebst der Umsetzung der Bidoms, auch heute noch einsehbar: http://web.archive.org/web/20010515234119/http://www.bidoms.com/

In kürzester Zeit hatte ich mehrere tausend User, die anstatt einer separaten Domain, Ihre Mailadresse als Internetadresse nutzten. Dies ging sogar soweit, dass mich eine große Firma aus Berlin einlud, um mir die Idee nebst Technik abzukaufen.

Ich hätte damals verkaufen sollen, sagt Wolfgang Wild weiter, denn dann kam alles anders……

Pötzlich hat Microsoft in seinem IE Browser die Eingabe einer Mailadresse aus mir unerklärlichen Gründen unterbunden. Obwohl eine Mailadresse eine gültige Angabe von Domain und Username ist!

Die Technik:
Das @ Zeichen ist ein Systemtrennzeichen das bei Aufruf einer Passwort geschützten Seite, auch in Kombination mit einem : eingesetzt wird. Denn damit wird die Domain, der User und Passwort übergeben.

Geben Sie aber jetzt eine Mailadresse mit http:// an, wird unerwartet nicht mehr die Domain aufgerufen und der Username übergeben, sondern es erscheinen diverse Domain Fehlermeldungen:

IE9 bringt die Domain Fehlermeldung: Die Datei wurde nicht gefunden, bitte überprüfen Sie die Schreibweise

FireFox bringt zuvor eine Sicherheitswarnung.

Lediglich der Browser Crome von Google zeigt die Domain Homepage richtig an und übergibt korrekt den Usernamen.

Warum ?

Schade, sagt Wolfgang Wild, denn eigentlich heisst Internet, Fortschritt und nicht Rückschritt!

Wäre es denn für die Internetuser und auch für die Freemailer nicht toll gewesen
„Ihre Mailadresse ist auch Ihre Domain Adresse“ ?

Aber vielleicht haken die großen Freemailer nochmal bei Microsoft und anderen Browserherstellern nach…

Denn manchmal schiesst man bei Sicherheitsbedenken über sein Ziel hinaus und behindert dadurch geniale Ideen, die sicherlich auch heute noch den Freemailern einen neuen Boom bescheren würden, sagt Wolfang Wild.

Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar