co.de Domain – Einfache Subdomain oder eher Abzocke?

16. Dezember 2009 | Von | Kategorie: Domain News, Domain Recht

Eigentlich nichts aussergewöhnliches, eigentlich „nur“ noch ein Subdomain Dienst wie so viele andere im Web. Man könnte sagen, nach der Vergabe der kurzen de Domains vom 23. Oktober war es bereits klar, dass einige solcher Subdomain Dienste entstehen werden.

Mit seiner co.de initiert die Firma Websearch GmbH jedoch eine, gelinde gesagt, etwas zweifelhafte Aktion. Es müssen wohl zigtausende Briefe versendet worden sein, alle mit gleichem Inhalt, aber jeweils bezogen auf eine Domain, die der Empfänger bereits als .de Domain besitzt. Schon der Betreff „Rechtliche Klärung wegen xxxxxxxxxxx.co.de“ könnte man als irreführend bezeichnen. Weiter im Text wird noch die wichtige Stellung einger anderen Länder Domain Endungen, wie z.B. Großbritannien mit co.uk hervorgehoben. Danach wird die Sunrise Phase für co.de beschrieben, die sich ausschließlich an Markeninhaber richten soll.

Sie sind berechtigt, Ihre Domain.co.de zu bestellen

Ein bischen Lob für den Brief Empfänger soll den möglichen Kunden wohl gnädig stimmen: „Da Sie mit xxxxxxxxx.de eine der wichtigsten Seiten im Deutschen Markt betreiben, möchten wir Sie mit diesem Schreiben….“ bevor es um die Wurst geht: „Sie sind jetzt berechtigt, die Domain xxxxxxxxx.co.de zu bestellen, um Ihre bestehende Präsenz im Internet noch weiter auszubauen.“

99 € für eine Subdomain

Auf der Rückseite des Schreibens ist dann auch gleich das Bestellformular, das der überglückliche Rechteinhaber ausfüllen darf, um seine wertlose co.de Subdomain, nach Zahlung von läppischen 99 €, nutzen zu dürfen. Immerhin wird auch die überflüssige Möglichkeit geboten, die betroffene Domain mit Vorlage eines Markenrechtlichen Nachweises, zu sperren.

Ob diese Vorgehensweise rechtlich in Ordnung geht, werden wohl andere zu klären haben. Mögliche Argumente wären beispielsweise Irreführung, fehlende technische und rechtliche Aufklärung über wie sich eine solche Private Subdomain von einer offiziellen Domain unterscheidet und eventuell sogar die Herkunft der Inhaberdaten von .de Domains, die für den Versand der Briefe genutzt wurden.

co.de keine vollwertige Domain

Technisch sollte man jedenfalls festhalten, dass so eine private Subdomain keinesfalls mit einer vollwertigen Domain vergleichbar ist. Der vergleich mit co.uk hinkt gewaltig, da diese einen eigenen Namensraum mit vollwertigen Zugang z.B. für den Eintrag eigener DNS Server hat. Bei co.de ist man auf die DNS Server von Websearch angewiesen, die Subdomain kann höchstens zu einen beliebigen Server geleitet werden, mehr nicht.

Auch rechtlich sehe ich mehrere Fragen offen, denn die Domain .co.de hat einen Inhaber, der mehr oder weniger für alles gerade stehen muss. Wird die Domain beispielsweise wegen eines Verstoßes einer der Subdomain Kunden von Rechtswegen gesperrt, sind auf einmal alle Subdomains betroffen. Theoretisch können Die Probleme sogar schneller los gehen, als man es sich vorstellen kann. Schon jetzt sind alle Subdomain Möglichkeiten erreichbar, auch solche, die Markenrechtlich geschützt sein sollten.

Andere Domains von Websearch / Domainprofi

Der Geschäftsführer von Websearch Search Technology GmbH Co. KG, Martin Steinkamp, betreibt auch andere Firmen, darunter auch ein Denic Mitglied, Domainprofi GmbH. Diese war bei der Vergabe von ein- und zweistelligen Domains am 23.10.2009 neben der genannten co.de auch bei einigen weiteren Domains erfolgreich, unter anderem beispielsweise eg.de, ev.de, cz.de, ir.de und ug.de bei denen man sich ebenfalls solche Subdomain Dienste vorstellen könnte. Weitere Domains, die bei der genannten Domain Vergabe an Domainfrofi GmbH gingen sind bu.de, ci.de, cv.de, o.de, p.de, pv.de, qr.de und s.de.

Fazit

Für Firmen, und solche sind es, die in der jetzigen Aktion angeschrieben wurden, ist dieses „Angebot“ absolut sinnlos. Für Private Zwecke könnten die späteren kostenlosen Subdomains interessant sein. Kostenlose Subdomain Dienste gibt es mehrere, da reiht sich vermutlich irgendwann co.de mit ein.

Schlagworte:

7 Kommentare auf "co.de Domain – Einfache Subdomain oder eher Abzocke?"

  1. kostaki sagt:

    Wurden den wirklich Firmen angeschrieben? Ich habe bis jetzt nur von Privatpersonen gehört… Ich denke das Firmen raus gefiltert wurden und eher auf verunsicherte Privatpersonen gesetzt wurde. Da sollte die Ausbeute sehr viel höher sein. Ansonsten: Nein Danke co.de

  2. Peew.de sagt:

    co.de unerwünschte Briefwerbung oder rechtliche Klärung?…

    Dieser Tage erhalten viele Besitzer von .de Domains Briefe wo es um die neue „Domain Endung“ co.de der Websuche Search Technology GmbH & Co. KG geht. Ich selbst habe auch ein paar davon erhalten und es häufen sich die Meldungen aus meinem…

  3. Richard sagt:

    Ich habe so einen Brief bekommen, an Firma adressiert und mir sind auch andere Firmen bekannt, die ebenfalls solche Briefe erhalten haben.

  4. Ich habe diesen Schurken ein Gegenangebot unterbreitet… 😀
    http://weblog.hundeiker.de/item-1421.html

  5. Mich würde ja einmal interessieren, ob da jemand darauf eingegangen ist. Aber diese Dreistigkeit zeigt doch einmal wieder, dass es überall schwarze Schafe gibt.

  6. Marcus sagt:

    @ Kranken Pfleger Großartige Idee.. Wir sollten das alle machen. Das ist einfach nur dreiste ABZOCKE.

  7. InetBiz sagt:

    Mal so ganz ehrlich und unter uns, wer braucht sowas? Und dennoch glaube ich das es Leute geben wird, die das annehmen…

Schreibe einen Kommentar