Domain Smalltalk

EU DisinfoLab fordert „Krieg gegen Desinformation“

3. Mai 2024 | Von

Die EU DisinfoLab ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Brüssel. Der Organisation wird die Nähe zur Politik und großer Einfluss auf die Entscheidungsträger in der Europäischen Union nachgesagt.. Die Finanzierung von EU DisinfoLab wird von den Open Society Fonds getragen. Zu deren Hauptfinanziers gehört der amerikanische Großinvestor und Milliardär George Soros, der die ICANN „angewiesen „ hat einen –

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Unternehmenscoach gibt Tipps für E-Mails

26. April 2024 | Von

Schlecht verfasste E-Mails und Chatnachrichten nerven rund 75% der Angestellten in Deutschland, denn die unklaren Formulierungen bedeuten einen Mehraufwand bei der Arbeit. Das kostet Zeit und Geld. Marion Ruppert kennt dieses Problem und sagt: „Schlechte Kommunikation am Arbeitsplatz kann zum Totalausfall führen.“

Als erfahrener Unternehmenscoach kennt sie die Statistiken, die folgendes belegen: „Die betroffenen Fachkräfte verschwenden Zeit für Mails und …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Internet in Echtzeit: Nokia und Vodafone testen neue Technik

12. April 2024 | Von

Vodafone und Nokia arbeiten gemeinsam an der deutlichen Reduzierung von Latenzen bei Datenübertragungen und wollen dadurch die „Echtzeit“ im Internet deutlich verbessern.

Der Schlüssel dazu kann die LS4 Technik sein, die von Nokia Bell Labs entwickelt wurde. Sie soll die Latenzen in allen gewünschten Anwendungen reduzieren. Vodafone nennt dabei Anwendungen in vernetzten Fabriken, beim autonomen Fahren oder der sogenannten „Fernchirurgie“. …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



EU Kommission: Vorschläge für ein stabiles Europa-Internet

10. April 2024 | Von

Die EU plant eine stabile Internetverbindung im europäischen Raum, die über alle Landesgrenzen hinweg reicht. Bisher sind die europäischen digitalen Netzwerke sehr unterschiedlich in Stärke, Geschwindigkeit und Absicherung. Die Forderungen aus Wirtschaft und Politik sind ganz klar: die digitalen Netze müssen leistungsfähiger werden, um die Internetnutzung für Jeden zu verbessern und datengetriebene und digitale Anwendungen müssen fit sein für Technologien, …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Digitale Dachmarke: Bundesregierung will einheitliche Behörden-Domain

1. April 2024 | Von

Andere Länder sind mit der Digitalisierung der Verwaltung und einer einheitlichen Dachmarke für alle Bundesbehörden schon gefühlte 100 Schritte weiter. Wie in vielen europäischen Staaten sind auch in den USA und Großbritannien seit Jahren behördliche Webseiten immer unter einer ländereigenen .gov-Domain gelistet. Andere Länder folgen diesem Beispiel bereits. Gov steht für Government und gehören somit zum Staatsapparat.

Jetzt macht sich …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Bundesnetzagentur: Privathaushalt in Niedersachsen muss Internetanschluss erhalten

18. März 2024 | Von

Die sogenannten schwarzen Löcher – Areale, in denen kein schnelles Internet vorhanden ist – sind in Deutschland immer noch riesig. Und es geht noch schlimmer, denn es gibt Gebiete, in denen gar kein ordentliches Internet vorhanden ist. Solche Gebiete gelten laut Bundesnetzagentur als unterversorgt. Bisher haben die Privathaushalte und Unternehmen mittels Mobilfunk oder Satelliteninternet Abhilfe geschaffen, doch manchmal reicht es …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



ICANN : Peter Koch von der DENIC in Leitungsgremium gewählt

13. März 2024 | Von

Per Pressemitteilung hat die DENIC bekannt gegeben, dass Peter Koch, Senior Policy Advisor der .de-Registry DENIC eG, in das ccNSO (Country Code Names Supporting Organisation) Council gewählt wurde. Dies ist ein Posten in einem der wichtigsten Leitungsgremien der ICANN und bietet der CENIC die Möglichkeit für ein verstärktes bzw. erweitertes Engagement in der Internet Governance.

ccNSO : Interessenvertreter der Länderdomains

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Musk vor Gericht: Ex Twitter Manager reichen Kündigungsklage ein

11. März 2024 | Von

Im Oktober 2022 kaufte der Tech-Mogul Elon Musk den Kurznachrichtendienst Twitter für ca. 44 Milliarden USD. Unmittelbar nach der Übernahme entließ Musk fast alle Manager, warf Ihnen im Kündigungsschreiben „grobe Fahrlässigkeit“ und „absichtliches Fehlverhalten“ vor – allerdings ohne entsprechende Beispiele dafür zu nennen. Erst viel später wurden die Vorwürfe mit Bonuszahlungen für Mitarbeiter und Erfolgsprämien für die Anwälte, die Musk …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Wilde Spekulationen: will Russlands Regierung das Internet abschalten?

1. März 2024 | Von

Russland befindet sich seit zwei Jahren im Krieg mit der Ukraine und es hat seitdem einschneidende Veränderungen für die Bevölkerung gegeben. Die EU hat massive Sanktionen gegen Russland verhängt, große Konzerne und Tech-Unternehmen (u.a. Google) haben sich zurückgezogen, es gab massenweise Verbote – auch gegen Betreiber von Internetseiten. Vor allem die freie Presse und Gegner der Regierung sind von diesen …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Safer Internet Day 2024: Künstliche Intelligenz als Chance oder Bedrohung?

12. Februar 2024 | Von

Die KI ist auf dem Vormarsch und erobert in der virtuellen Welt immer mehr Raum. Vor allem die generative KI bietet Chancen für besseres Technologien und mehr Lebensqualität, löst aber bei vielen Menschen ( berechtigte?) Ängste aus. Zu präsent sind die Fiktionen a la „Terminator“, verbunden mit der Angst, die Künstliche Intelligenz könnte die Macht über die Menschheit übernehmen und …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



IT-Sicherheit in Bundesministerien: Fachkräfte fehlen

5. Februar 2024 | Von

Hackerangriffe auf große Netzwerke von Unternehmen und Behörden nehmen rasant zu. Viele Landkreise oder auch Stadtämter in Deutschland konnten nicht mehr richtig arbeiten und versuchen immer noch, die Schäden aus den Hackerangriffen zu beseitigen. Bürgerservices sind auch Monate nach den Übergriffen weder digital noch vor Ort vollständig einsatzbereit.

Aber nicht nur „kleine“ Behörden werden angegriffen. Auch der Bundestag, Bundesministerien und …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



In naher Zukunft: KI gegen Gebühr ?

24. Januar 2024 | Von

Die Zeit der Gratis-Internetdienste wird mit dem Einsatz von generativer KI wohl vorbei sein – kostenfreie KI wird es nach Aussagen von Experten nicht geben. Was verständlich ist, denn gerade die Entwicklung der KI-Software bindet Ressourcen, wie Zeit, Fachpersonal und Geld. Geld, dass wieder eingenommen werden muss und soll

Laut Marketing Experten stehen die großen Techfirmen unter Druck, denn die …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<