Domain Handel

Verkalkuliert? Uniregistry versteigert gTLDomains

8. Februar 2021 | Von

Ab 2013 gab die ICANN mehr als 1000 Top-Level-Domains für den internationalen Markt frei. Die Idee der themenbezogenen Domains klang vielversprechend und sollte den Domainmarkt nachhaltig beleben.

Der Kanadier Frank Schilling, CEO von Uniregistry setzte auf den neuen Markt und sicherte sich 2014 und 2015 zahlreiche gTLD, u.a. .games, .hosting sowie .tattoo, .property oder .diet oder .help. Im Laufe der …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



keine EU Domains für Briten

8. Januar 2021 | Von

EU-Top-Level-Domain im Brexit: Sperre für 81.000 Domains

Im Jahr 2003 hat die Europäische Union einen eigenen Top-Level-Domain bekommen, ab 2005 konnten alle Bewohner und Unternehmen innerhalb der EU-Staaten Domains mit der Länderendung .eu registrieren. Bis zum Jahr 2020 wurden immerhin 3.6 Millionen Domains unter der gemeinsamen TLD registriert. Damit gehört diese spezielle Länderdomain zu den erfolgreichen Top-Level-Domains – doch jetzt …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Umstrittener .org-Verkauf: scharfe Kritik aus der Politik

23. März 2020 | Von

Die Public Interest Registry (PIR) verwaltet die gemeinnützige .org -Domain. Seit der Ankündigung von ISOC im November 2019, die Registry samt Toplevel-Domain an den Finanzinvestor Ethos Capital zu verkaufen, hagelt es massive Kritik von Internetverbänden, Domainbetreibern und Experten. Mehr als 800 Organisationen und 25.000 Einzelpersonen haben die ISOC bereits aufgefordert, den Verkauf zu stoppen.

Nun schaltet sich auch die US …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



org-Übernahme: Neubesitzer bejaht externe Aufsicht

24. Februar 2020 | Von

.

Der geplante Verkauf des .org-Registrars Public Interest Registry (PIR) durch die Internet Society (ISOC) an eine Kapitalgesellschaft hat weite Kreise gezogen.

Massive Kritik an der ISOC und der Domainverwalterin ICANN als höchstes Organ wurden laut. „Nutzervertreter“ innerhalb der ICANN forderten eine Anhörung vor dem finalen Vertragsabschluss.

Der Generalstaatsanwalt von Kalifornien beschäftigt sich mit dieser Übernahme und hat von der …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Verisign vor Vertragsverlängerung: Preiserhöhungen in Sicht

17. Februar 2020 | Von

Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) aus Los Angeles ist für die Koordinierung der Domainadressen weltweit zuständig. Die Non-Profit Organisation vergibt die Domainendungen, wie z.B. .de, .com oder auch .berlin an geeignete Registries. Bei Verkäufen von Registries und TLDs muss die ICANN als „oberste Verwalterin“ zustimmen.

Verisign verlängert Vertrag mit ICANN

Die zuständige Verwalterin der renommierten Top-Level-Domains …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Story ohne Ende: .org-Verkauf vor neuer Hürde

10. Februar 2020 | Von

Der umstrittene und weltweit kritisierte Verkauf der Top-Level-Domain .org scheint noch lange nicht beendet. Die milliardenschwere Übernahme der .org-Registry Public Interest Registry (PIR) durch die Investgesellschaft Ethos Capital bedeutet gleichzeitig die Umwandlung der heute gemeinnützigen gemeinnützige .org-TLD in eine kommerziell verwaltetes und genutztes Produkt. Organisationen und Verbände, die die Domains bisher zu einem günstigen und gedeckelten Preis nutzen konnten, würden …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Dauerstreit um Top-Level-Domain .amazon vor Ende

24. Januar 2020 | Von

Seit Jahren streiten der Versandhändler Amazon und die acht Mitgliedstaaten der Amazonas-Organisation OCTA um die Top-Level-Domain .amazon. Jetzt ist die Entscheidung der ICANN endgültig und final für den Versandhändler gefallen zu sein, wie verschiedene Medien in den USA berichten.

Im Dezember 2019 hatte sich die OCTA erneut zu Wort gemeldet und der zukünftigen Entscheidung, wenn sie denn zu Ungunsten der …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



ICANN veröffentlicht Details zum .org-Deal

15. Januar 2020 | Von

Der Verkauf der gemeinnützigen .org-Registry hat für großes Aufsehen auf dem internationalen Domainmarkt gesorgt. Kritiker sehen in dem Verlust der Gemeinnützigkeit durch den Verkauf der Top-Level-Domain auf dem freien Markt große Nachteile für die Besitzer der Domains. Diese mussten bisher die Gemeinnützigkeit Ihres Unternehmens oder der Organisation nachweisen, um überhaupt eine der preisgünstigen und vor allem preisstabilen Domains registrieren zu …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Toplevel-Domain .org für 1.135 Milliarden Dollar verkauft

25. Dezember 2019 | Von

Vor einiger Zeit wurde in allen Medien über einen möglichen Verkauf der .org-Domains an eine Kapitalgesellschaft berichtet. Nun ist es amtlich: Trotz Kritik und Protest von den Domaininhabern einer .org-Domain ist der Verkauf der Domainverwalterin PIR und der dazugehörigen None-Profit-TLD .org vollzogen worden. Die Internet Society ( ISOC) eine 100% ig gemeinnützige Organisation, hat an den Finanzinvestor Ethos Capital verkauft …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Domainmarkt: Startet ICANN mit .org den Ausverkauf?

11. Dezember 2019 | Von

Der Verkauf der gemeinnützigen .org Toplevel-Domain an eine Investorengruppe hat international großes Aufsehen erregt. Kritiker sprechen von reinem Kapitalinteresse, einer Ahnung von mafiösen Strukturen und einige befürchten sogar den „Ausverkauf des Internets“ durch die ICANN als oberste Verwalterin aller Internetadressen.

.org als Spekulationsobjekt

Die ICANN scheint den Verkauf der .org-Toplevel-Domain kommentarlos durchzuwinken und Kritik ist nicht erwünscht. Die Internet Society …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Massive Kritik an geplantem Verkauf der Toplevel-Domain .org

2. Dezember 2019 | Von

Mitte November veröffentlichte die Internet Society (ISOC) die Nachricht, dass die Top-Level-Domain .org verkauft werden soll. Die TLD wurde 1985 als Domain für Non-Profit Vereine und Organisationen gegründet wund wird seitdem auf dieser Basis betrieben. Seit 2003 ist die Public Interest Registry (PIR), eine Tochtergesellschaft der Non-Profit -Gesellschaft ISOC, die Verwalterin der .org-Domain.

Laut ISOC wird die US-Investmentgesellschaft Ethos …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Kaufangebot von Xerox abgelehnt: HP plant weiter

18. November 2019 | Von

Der Computerhersteller HP ist angeschlagen und musste zuletzt große Einbußen in der Sparte Drucker hinnehmen. Das Verkaufsergebnis verringerte sich im dritten Quartal 2019 um massive fünf Prozent gegenüber dem Umsatz des Vorjahres. HP geht dagegen mit Streichungen von Arbeitsplätzen vor. Der Wegfall von 9.000 Stellen soll eine Ersparnis von rund einer Milliarde USD pro Jahr bringen.

Übernahmeangebot von Xerox in

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<