getmagicnow.com – Magic das Start up Wunder

4. März 2015 | Von | Kategorie: Domain News, Domain Smalltalk

Riesiger Hype um Start up Unternehmen: Magic im Fokus

Der Online Dienstleister Magic ist das „Wunderkind“ der amerikanischen Start up Szene. Eine der einfachsten Domains überhaupt, keine Werbung, keine lauten Präsentationen und trotzdem hat das Konzept praktisch über Nacht wie eine Bombe in der Domainwelt und bei den amerikanischen Kunden eingeschlagen.

It`s Magic http://www.getmagicnow.com/ aber was bietet diese Domain?

 

Kurze Frage, kurze Antwort. Auf der Magic-Domain können User per SMS alles bestellen, was legal zu kaufen ist: Waren, Lebensmittel, Tiere, Flüge oder auch Geschenke Dienstleistungen und vieles mehr. Magic will den Kunden das Leben leichter machen und bietet sich als 24/7 Dienstleister an. Damit kehrt die erste Domain zurück zu den Wurzeln. Keine aufgebauschte Webseite mit undurchsichtigem Menü und gewaltiger Produktpalette, durch die Domainbesucher hilflos herumsurfen, um etwas zu finden. Magic sagt den Kunden nicht, was sie kaufen sollen, sondern fragt nach und kümmert sich dann um die Wünsche. Dafür nehmen die Domainbetreiber lediglich eine Provision als Serviceentgelt.

Dazu ist eine übersichtliche Webdomain mit nur wenigen Erklärungen und ohne Werbung anscheinend vollkommen ausreichend, denn aus dem Nichts wird Magic in sehr kurzer Zeit landesweit bekannt und als „Dienstleister der neuen Art“ gefeiert.

Vom Sideprojekt zum Hit
Das Team um den Programmierer Mike Chen ist eigentlich mit der Entwicklung der Blutdruck-Überwachungs-App „Bettir“ beschäftigt und gut im Rennen beim Start up Accelerator „Y-Combinator“.

Während einer Wochenend-Auszeit arbeiten sie an ihrem Sideprojekt Magic, dem Allround Bestellservice. Innerhalb von 20 Minuten erstellt das Team die Bestelldomain und schickt den Link für Tests und Feedback an Bekannte, um danach die Domain zu überarbeiten.

Doch innerhalb weniger Stunden werden sie mit Anfragen förmlich überschüttet, sodass die Domainoptimierung ausfällt. Vollkommen vom Erfolg des Selbstläufers überrascht, legt Mike Chen alle anderen Projekte auf Eis und ist seitdem rund um die Uhr mit Magic beschäftigt.

Die Geschichte der neuartigen Shoppingdomain verbreitet sich rasend schnell in den Medien, über Twitter und Facebook, sodass zusätzliche Werbung unnötig ist. Magic ist der Dienstleister, den die Menschen sich wünschen. Ein Vermittler für Dienstleistungen und Produkte, die Kunden nicht mehr selbst suchen müssen.

Ob dieses neue Konzept auch nach Europa kommt, ist fraglich. Das Start up war impulsiv und kaum bis in das letzte Detail durchdacht, denn schon jetzt kommen die Domainbetreiber nicht richtig zurecht. Wartelisten von mehreren Tausend Kunden sind die Folge. Und wer lange warten muss, wendet sich in einer Zeit, in der Shoppingdomains ziemlich alle Produkte zum guten Preis anbieten, schnell wieder ab. Werden immer mehr Beschwerden laut oder ständig viele Wünsche nicht erfüllt, ist die faszinierende Magic Erfolgsstory vielleicht bald Geschichte.

 

 

Schreibe einen Kommentar