Alle Beiträge dieses Autors

Google Übersetzung: Das Tool für Domainhacker?

11. Februar 2019 | Von

Hacker missbrauchen Google Translate für Angriffe

Cyberkriminelle finden immer wieder neue Wege für ihre Angriffe. Diesmal scheint es die Googles translate Domain zu sein.

Larry Cashdollara, Sicherheitsforscher vom Akamai Security Intelligence Response Team wurde auf die neue Phishing Attacke aufmerksam, als er eine seltsame Mail mit der Benachrichtigung erhielt, ein „Gerät“ greife auf seinen Google Account zu. Er überprüfte die

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Domainpräsenz: Begriffe einfach erklärt

1. Februar 2019 | Von

Das Internet strotzt nur so von Fachbegriffen, bei denen ein normaler Nutzer schnell nachdenklich wird. Ist die Webseite nun eine Homepage oder eine Internetpräsenz oder schreibt man Website? Dann gibt es auch noch Startseite, Hauptseite und Indexseite. Zeit für einen kleinen Guide durch die Domain.

Um eine Internetseite zu öffnen muss der Nutzer mindestens den Domainnamen, besser noch die URL

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Domainhacking mit weitreichenden Folgen

30. Januar 2019 | Von

Schwachstelle bei GoDaddy ?: Evakuierungen in Nordamerika

 

Wie relevant eine Schwachstelle sein kann, hat sich jetzt in den USA und Kanada gezeigt. Dort wurden mehrere Bombendrohungen registriert, die sich im Nachhinein als Fehlalarm entpuppten. Doch es wurden Evakuierungen und Schließungen von Unternehmen durchgeführt um Gefahr abzuwenden.

 

Ein Sicherheitsforscher, dessen Name bisher nicht genannt wurde, hat die Ursache dieser Fehlalarme …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Scratch Domainstreit: erfolgreich oder Eigentor?

25. Januar 2019 | Von

Vor Gericht: Scratch Foundation gegen Scratch.org

 

Die Scratch Foundation hat gegen die Domain Scratch.org Klage wegen Cybersquattings eingereicht. Die Non Profit Organisation, die am MIT gegründet wurde, verwendet den Domains scratch.edu und scratchfoundation.org mit jeweils unterschiedlichen Inhalten. Die letzte Domainregistrierung fand 2015 statt. In diesem Jahr trat das Unternehmen auch an den Inhaber von scratch.org heran und bot 5.000 …

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



wie sicher sind Kryptobörsen?

21. Januar 2019 | Von

Krypto Börsen im Check

Krypto Währungen sind in Wallets sicher aufgehoben. Soll aber Handel oder Tausch betrieben werden, sind Krypto Börsen die richtige Anlaufstelle. Wie aber der Hackerangriff auf die neuseeländische Krypto-Exchange Cryptopia vom 15 Januar 2019 zeigt, sind diese Börsen durch die zentralisierte Infrastruktur – und dem daraus resultierenden Point of Failure – angreifbar. Cryptonia hatte durch den Angriff

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Domain SSL-Zertifikate: weiterhin kostenlos

7. Januar 2019 | Von

Let’s Encrypt mit positiver Zukunftsprognose

Let`s Encrypt gibt SSL Zertifikate kostenlos aus damit Webseiten nur noch verschlüsselt über https erreichbar sind. Das Projekt finanziert sich vorwiegend durch Sponsorengelder.

Jetzt hat das Team der CA einen Blick in die nahe Zukunft gewagt und stellt eine positive Prognose für das Jahr 2019, in dem ein weiterer Kundenansturm auf die Zertifikate erwartet wird.

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Achtung: wieder Maildomain-Fishing

2. Januar 2019 | Von

PSW GROUP warnt vor neuem E-Mailbetrug

Die Abzocke per E-Mail geht in eine neue Runde. Die Sicherheitsforscher der PSW Group warnen vor einer Betrugswelle, die auf Domaininhaber abzielt.

Christian Heutger, Geschäftsführer der PSW GROUP sagt dazu: „ Im Schreiben geht es inhaltlich um die Website des Domain-Inhabers und um die Namensrechte für verschiedene Domainendungen. Per E-Mail erhalten sie offiziell anmutende

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Domainsperre – ansonsten Störerhaftung

26. Dezember 2018 | Von

Gerichtsurteil: Domain Registrare haften u. U. für illegale Inhalte

Das Oberlandesgericht Saarbrücken hat in einem aktuellen Urteil festgelegt, dass Domainregistrare verpflichtet sind, Webseiten zu sperren, die nachweislich Rechtsverletzungen begehen. Dazu zählen besonders illegale Inhalte. Wird die Domain nicht gesperrt, haftet der entsprechende Registrar nach dem Willen des Gerichts als „Störer auf Unterlassung“.

Das Urteil wurde im Rahmen eines Prozesses gesprochen,

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



der perfekte Domainname

21. Dezember 2018 | Von

Kurz und prägnant

Wenn Sie einen Onlineshop eröffnen oder auch nur Ihr Unternehmen im Web präsentieren wollen, sollten Sie im Vorfeld über einen aussagekräftigen Namen für Ihre Webpräsenz nachdenken. Die Domain wird später ihre digitale Visitenkarte. Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass die Domain in der virtuellen NO Name Masse verschwindet, wenn der Name bei den Interessenten, Kunden

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Domainstreit: aufstehen.de abgeschaltet

17. Dezember 2018 | Von

Aufstehen“ Domain offline: Streit zwischen Werbefirma und Wagenknecht

Sahra Wagenknecht, Fraktionsvorsitzende der Linken, hatte die Sammelbewegung „Aufstehen“ ins Leben gerufen und passend dazu eine Domain online stellen lassen, auf der News und aktuelle Themen veröffentlicht wurden. Jetzt ist die Domain offline, weil ein länger schwelender Streit zwischen der Fraktion und einer Werbefirma eskaliert ist.

Werbefirma stellt Rechnung

Verantwortlich für

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Domainbesitzer Abfrage entspricht nicht dem Datenschutz

12. Dezember 2018 | Von

DSGVO: Whois Datenbank nicht konform

Die Regeln des neuen europäischen Datenschutzgesetzes DSGVO schreiben eine größere Datensparsamkeit vor als bisher. Dem kommt die Domaindatenbank Whois nicht nach, denn es werden immer noch zu viele persönliche Daten von Registrierten erhoben.

Verantwortlich für die Domain Datenbank ist die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN). Sie hat erst mit einiger Verspätung begonnen,

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<



Domainstorno erlaubt

5. Dezember 2018 | Von

Widerruf einer Domainregistrierung: möglich oder nicht?

Stellen Sie sich vor: Sie registrieren eine Domain mit Wunschdomain und E-Mail Adresse. Dann überlegen Sie es sich und möchten den vertrag widerrufen, doch der Anbieter will dies schon während des Bestellprozesses ausschließen, da es sich um eine „Kundenspezifikation“ handelt. Wie ein maßgeschneidertes Kleid also?

Nein, sagt die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) und hat einen

>> gesamten Domain Beitrag anzeigen <<